Aktueller Standort:

Vettelschoß  / Deutschland

Aktuelles

Unser Vorbereitungen für die Kasachstan-Reise stehen in den letzten Zügen. Motorräder sind fast fertig, Campingausrüstung gecheckt und die neue Einkleidung von DANE ist auch schon eingetroffen - es läuft!

 

Wir habenuns sehr gefreut....am Samstag, 28.01.2017 durften wir um 16Uhr und um 19:30Uhr beim Lagerfeuer in Duisburg unseren Dia-Vortrag zur Panamericana-Reise halten. 

Mehr Informationen und andere tolle Vorträge gibt es unter www.lagerfeuer-duisburg.de

 

Unseren ausführlichen Reisebericht zur Ostseeumrundung 2016 findet ihr hier:

Europa-Ostsse

 

 

Julia+HaDi

F.A.T. - Stammtisch Westerwald

Besucher dieser Seite:

Zitat: Paulo Coelho.                                         Danke Dietmar!

"Nur dem, der den Mut hat, den Weg zu sehen, offenbart sich der Weg."

Eine große Ehre!!

Die "Motorrad-Abenteuer" widmet in der Ausgabe 09/10-2014 eine ganze Seite unserer Homepage. Danke!!!!

Planung 2017

Unser nächster Traum:

Auf nach Astana/Kasachstan - pünktlich zur Eröffnung der EXPO Mitte Juni wollen wir in einer der schönsten Hauptstätte der Welt eintreffen - zuvor gilt es die teilweise unberührten Landstriche Kasachstans und Rußlands zu erfahren.

Dabei werden wir natürlich auch den deutschen Pavillon besuchen. Dieser wird von der hamburger messe im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums organisiert. Wir freuen uns sehr, dass beide unseren Besuch unterstützen werden.Vielleicht werden wir ja den Einen oder Anderen durch die ersten Berichte aus Astana zu einem Kurzbesuch animieren können.

Von Astana treibt es uns in Richtung Süden zur alten Hauptstadt Kasachstans, Almaty. Hier und in den umliegenden bergregionen soll es traumhaft schön sein. Vielleicht schaffen wir auch einen Abstecher ins Altai-Gebirge. Danach geht es in die kasachische Steppe, vorbei an so spannenden Orten wie "Baikonur" und Aralsk. Zurück soll es dann irgendwie über/neben dem kaspischen Meer hergehen, bevor es über Georgien in die Türkei zurück nach Europa geht.....gute 15.000km sind eingeplant.

Unsere Chefs haben uns für diesen Plan tatsächlich 11 Wochen Urlaub (angespart) genehmigt.

Auf der Karte seht ihr eine grobe Planung dieses neuen Abenteuers.

Ostseeumrundung - Reise 2016

On the Road around the "Baltic sea" (zu finden unter "Europa/Ostseeumrundung")

2016 / 2017 

2017                       

Unser nächster Traum: Auf nach Astana/Kasachstan - pünktlich zur Eröffnung der EXPO Mitte Juni wollen wir in einer der schönsten Hauptstätte der Welt eintreffen - zuvor gilt es die teilweise unberührten Landstriche Kasachstans und Rußlands zu erfahren. JSogar die dafür notwenigen 11 Wochen Urlaub wurden uns genehmigt......

 

auch 2016 war für uns ein spannendes Jahr.

Endlich wurden wieder diverse Länder unter die Räder genommen. Das haben wir erfahren:

Mai (Pfingsten 2016)    IZI-Meeting in Polen (schon eine echte Tradition mit mehr als 400 Gleichgesinnten)

                                      gleich im Anschluß die Bayerwaldtour mit unserem DIA-Vortrag

August 2016                 Ostsee-Umrundung, 7200km über Polen, die baltischen Staaten, St.Petersburg, Finnland, Schweden und Dänemark - selbstverständlich mit ausführlichen Online-Reisetagebuch auf dieser Seite

 

+++++ Neuer Trailer +++++ zu finden: Die Reise/Alleine/Alaska ++++++ weitere folgen ++++++++

Dia-Vortrag in Duisburg

28.Januar 2017 - ein Highlight: Lagerfeuer in Duisburg 16Uhr UND 19 Uhr im Steinbruch

Hier haben schon viele Motorradreisende über ihre Abenteuer auf der ganzen Welt berichtet - nun durften auch wir berichten - das ausverkaufte Haus bot uns ein tolles Publikum und ganz viel Spaß!!

Über die bisher stattgefunden Dia-Vorträge könnt ihr euch gerne informieren. Hier gibt es Bilder und einen Zeitungsbericht!

 

Falls jemand einen Vortrag organisieren möchte:

Unser Vortrag dauert etwa 2 Stunden und lebt von den Menschen, den Geschichten und natürlich auch den vielen Bildern. Wir hoffen alle Besucher ein wenig mitnehmen zu können auf unser Abenteuer. Kontaktiert uns einfach! Wir freuen uns!

Ein Cent für jeden Kilometer

Projekt Skaetistan in Kabul

 

Wir sind überwältigt, überglücklich und tief beeindruckt von den Landschaften, den Menschen und den Erlebnissen, die wir gemacht haben.

Um ein bisschen von meinem (Julia) Glück und meiner Zufriedenheit ab zu geben, habe ich mich entschieden für jeden gefahrenen Kilometer einen Eurocent zu spenden. Am liebsten hätte ich Tomasito Enrique, den 10jährigen Schuhputzer aus Guatemala unterstützt, doch das ist mir nicht möglich, da man jemanden bräuchte, der vor Ort die finanzielle Hilfe aufteilt und „dosiert“ übergibt.

Ich habe mich für das Projekt „Skateistan“ in Afghanistan entschieden. 

Jetzt wird vielleicht der eine, oder der andere sagen: „ Was hat das mit der Reise über die PanAm zu tun?“ oder „Gibt es keine deutschen Projekte?“

1. Nix...bis auf vielleicht die vielen Straßenkinder... und 2. doch.....Afghanistan ist ein Land welches mich seit jeh her fasziniert. Ein Freund ist mit seiner Africa Twin häufig in dieses Land gefahren und hat Touren in das Wakhan-Tal (der Fingerzeig in Richtung Asien) unternommen. Und nicht erst seit den Büchern der „Drachenläufer“ und „Tausend strahlende Sonnen“ habe ich ein paar wenige Einblicke in das Land und die unterschiedlichen Kulturen bekommen. Jetzt gibt es glücklicherweise ein besonderes Projekt, welches Straßenkinder – Jungen und Mädchen in Kabul unterstützt. Das Projekt wird unter anderem von Kollegen unterstützt, die selber vor Ort waren und sich mit eigenen Augen hiervon überzeugen konnten. Auch das ist mir wichtig, da man ja will, dass die Spende auch ankommt und nicht in irgendwelchen dubiosen Kanälen verschwindet.

Bertram Welsing (ein Kollege aus NRW) macht das Fundraising indem er u.a. einen Marathon läuft und so publikumswirksam das Projekt Skateistan unterstützt, über sein Fundraising unterstütze ich Skateistan.

 

Hier geht es zum Fundraising von Bertram Welsing