Aktueller Standort:

Vettelschoß / Deutschland

Aktuelles

Derzeit heißt es Moped reparieren und DIA-Vorträge vorbereiten - ach ja arbeiten müssen wir auch wieder....

 

 

Wir haben uns sehr gefreut....am Samstag, 28.01.2017 durften wir um 16Uhr und um 19:30Uhr beim Lagerfeuer in Duisburg unseren Dia-Vortrag zur Panamericana-Reise halten. 

Mehr Informationen und andere tolle Vorträge gibt es unter www.lagerfeuer-duisburg.de

 

Unseren ausführlichen Reisebericht zur Ostseeumrundung 2016 findet ihr hier:

Europa-Ostsse

 

 

Julia+HaDi

F.A.T. - Stammtisch Westerwald

Besucher dieser Seite:

Die Vorbereitung

Motorradreisen, insbesondere aber die mehrmonatigen Reisen durch fremde Kulturen bedürfen der Vorbereitung.

Ich habe viele Reiseberichte in Büchern und im Internet gelesen (eine Liste findet ihr unter "Lesenswert") - klasse was meine Vorgänger/innen alles erlebt haben und welche Erfahrungen sie gemacht haben. Auf der einen Seite muss ich früh genug Vorbereitungen in Angriff nehmen (Impfungen, Visa, etc.), auf der anderen Seite will ich mich aber auch nicht zu sehr an einen Ablaufplan binden. Ich möchte nicht einen straffen Zeit -  und/oder Km-Plan haben und irgendwelchen Verpflichtungen oder Terminen hinterherhetzen! Lediglich der Treffpunkt in "Las Vegas" ist fix! Dies soll ein Jahr bzw. 4 Monate der Entspannung sein und durch viele neue Eindrücke und Erfahrungen dazu beitragen unseren durch Beruf, Automatismen und persönlichen Verpflichtungen eingefahrenen Lebensrythmus durcheinander zu wirbeln.

Unsere Vorbereitungen stehen dabei auf drei Säulen, die wir für wichtig erachten:

 

1.   die spanische Sprache

Ich lerne seit 2008 spanisch. Ein wenig konnte ich bereits durch Schulunterricht in den USA und in Peru. Dennoch habe ich nun mit dem Ziel spanisch gelernt, mich in den unterschiedlichsten Situationen verständlich machen zu können. Hans-Dieter hat sich von dieser Idee anstecken lassen und hat ebenfalls angefangen spanisch zu lernen. Entgegen seiner Meinung bin ich überzeugt, dass er sprachlich talentiert ist, denn nach nur 3 Wochen Intensivkurs ist er in der Lage mit spanischen Kollegen und Freunden kleinere Gespräche zu führen. Und es macht ihm wirklich Spass!

2.  Krav Maga

Selbstverteidigung ist uns wichtig. Die Überschrift beinhaltet einen Link zu mehr Informationen zu diesem wichtigen Teil unserer Vorbereitung auf das Abenteuer.

Ich (Julia) hatte noch nie Angst alleine zu Reisen und war schon in sehr jungen Jahren alleine unterwegs - an dieser Stelle ein großes Dankeschön an meine Eltern, die meine bereits im Kindesalter vorhandene Reiselust durch ihre offene Weltanschauung und positive Lebenseinstellung gefördert haben. Gemeinsames Training schärft darüber hinaus die Fähigkeit gemeinsam gefährliche Situationen zu bewältigen.

3.   technisches Verständnis

Uns beiden fehlen Schraubererfahrungen aus der Mofazeit. Wir hatten nie eines und meine (Julia) Talente liegen eben leider nicht im Bereich des technischen Verständnisses. Auf der anderen Seite, wenn man ein Ziel hat, dann geht man ganz anders an die Dinge heran - auch an die, die einem nicht so liegen. Deshalb hatte ich Elenore zwei Jahre in Folge im Winter im Wohnzimmer und hab' sie auseinander genommen, geschraubt, geschaut.... und ich lerne bei jedem Defekt, bei jedem Problem oder Anbau von Zusatzfeatures ein kleines bisschen mehr! Hans-Dieter lernt ebenfalls mit jedem defekt an Kylie oder meiner Elenore. An ihm scheint wirklich ein Schrauber verloren gegangen zu sein...und er versteht die Technik *Stolz* auch noch.